IT-Fernwartungssystem

IT-Fernwartungssystem

Das IT-Fernwartungssystem ermöglicht unserem Support im Rahmen bestimmter Voraussetzungen einen kontrollierten Zugriff auf im Universitätsnetz stehende Computer. Dies geschieht selbstverständlich nur auf Ihre Initiative und unter Ihrer Mitwirkung.

Welche Vorteile hat ein IT-Fernwartungssystem?

Wir können Ihnen mithilfe der Fernwartung bei vielen Fragen schnell und bequem weiterhelfen. So können wir die Wegezeiten für Sie und uns deutlich reduzieren.

So funktioniert die IT-Fernwartung

Schritt 1: Im Support anrufen

Wir unterstützen Sie bei Ihrer Anfrage gerne. Rufen Sie uns im ZIM-Support unter der Durchwahl 1888 an.

Schritt 2: Software starten

Nutzen Sie ein vom ZIM mitgeliefertes Windows-Betriebssystem? Sie finden TeamViewer unter Start / Alle Programme / RZ-Support / TeamViewer

Nutzen Sie ein selbstverwaltetes Betriebssystem oder benötigen Sie Unterstützung von außerhalb des UNI-Netzwerks (z.B. Heimarbeitsplätze)? Hier bieten wir Ihnen den QuickSupport als Download-Version an (momentan nur für Windows):

Schritt 3: Daten mitteilen

Bitte schließen Sie vor jeder Fernwartung alle nicht benötigten Anwendungen und teilen Sie uns nach dem Start von TeamViewer jeweils Ihre ID und das automatisch (einmalig) generierte Sitzungskennwort mit.

Hinweis: Es kommt nur eine Verbindung zustande, wenn Sie uns das Kennwort mitteilen. Sobald einer von beiden TeamViewer beendet, wird die Fernwartung getrennt und es kann kein erneuter Verbeindungsaufbau mehr initiiert werden.