Einrichtung des WWW-Proxy zur optimierten Nutzung des Universitätsnetzs

Einrichtung des WWW-Proxy zur optimierten Nutzung des Universitätsnetzs

Ein Proxy ist ein vermittelnde Kommunikationsschnittstelle in einem Netzwerk. Er nimmt auf der einen Seite Anfragen entgegen, um diese dann auf der anderen Seite über seine eigene IP-Adresse an den befragten Webserver weiterzuleiten. Unser Proxy wird bei den meisten aktuellen Browsern automatisch gefunden. Wenn Sie sicher gehen wollen, ob Sie tatsächlich den Proxy der Universität nutzen, können Sie dies auf http://www.heise.de/netze/tools/ip überprüfen. Wenn Ihnen dort die IP-Adresse 132.231.51.111 angezeigt wird, verwenden Sie unseren Proxy.

Optimierter Zugang zum Universitätsnetz

Wir empfehlen Ihnen, unseren WWW-Proxy zu nutzen, der Ihnen einen optimierten Zugang zum Universitätsnetz bietet. Die direkten Internetverbindungen sind in der Bandbreite für Nutzer im Campusnetz beschränkt, damit die Arbeitsplätze hier an der Universität nicht "ausgebremst" werden. Alles, was über den Proxy geht, ist dagegen nur durch die Bandbreite des Internetanschlusses der Universität limitiert, so dass studienrelevante Aufgaben ohne Probleme laufen sollten.

Einrichtung des Proxys für den Internet Explorer

Wählen Sie unter "Extras" bzw. dem Zahnradsymbol den Punkt "Internetoptionen" und im dann erscheinenden Dialogfenster den Karteireiter "Verbindungen". Klicken Sie auf "LAN-Einstellungen". Es erscheint ein neuer Dialog "Einstellungen für lokales Netzwerk" (siehe Screenshot). Klicken Sie "Einstellungen automatisch erkennen" an.

Proxy-Einstellungen für lokales Netzwerk
Proxy-Einstellungen für lokales Netzwerk

Einrichtung des Proxys für Firefox

Wählen Sie "Extras -> Einstellungen". Klicken Sie auf das Icon "Erweitert" und dann auf den Karteireiter "Netzwerk". Unter "Verbindung" klicken Sie auf "Einstellungen...". Es öffnet sich ein Dialog "Verbindungs-Einstellungen" (siehe Screenshot): Wählen Sie "Die Proxy-Einstellungen für dieses Netzwerk automatisch erkennen".

Die Proxy-Einstellungen für dieses Netzwerk automatisch erkennen
Die Proxy-Einstellungen für dieses Netzwerk automatisch erkennen

Einrichtung des Proxys für Google Chrome (Windows)

Dieser Browser verwendet die Proxyeinstellungen des Internet Explorers.

Manuelle Einrichtung

Wenn die automatische Methode nicht funktioniert oder wenn Sie die kabelgebundenen Zugänge in den Lesesälen der Universitätsbibliothek nutzen, können Sie unser Proxy auch manuell einrichten.